Die heutige Etappe von Hünfeld nach Fulda verläuft bis Steinau entlang der Haune bergwärts, wobei das Gefäll gering ist und die Strömung somit minimal. Dann folgt ein Aufstieg nach Petersberg, wo wir uns etwas Zeit lassen sollten, denn die Sankt Liobakirche und der Marktplatz liegen an unserem Weg und sind sehenswert.

Hier oben haben wir auch den Kulminationspunkt dieser Etappe erreicht, die restliche Strecke bringt uns mit angenehmem Gefälle zum Etappenort, der Barockstadt Fulda.Hier endet unsere Aufzeichung vor dem Dom zu Fulda.

Schlösser, Kirchen, Adelspalais, Parks und Gärten aus dem 18. Jahrhundert bilden das zentrale und kompakte Stadtviertel, das den Namen Barockstadt Fulda begründet. Die mittelalterliche Altstadt und die moderne Innenstadt, die zum Bummeln, Shoppen und Verweilen einlädt, sind nur wenige Schritte vom Barockviertel entfernt. Moderne Museen für Jung und Alt ergänzen das Angebot.

Hinweis(e)

Der Jakobsweg von Vacha nach Würzburg ist eine Verbindung von Mittel- nach Süddeutschland. Er beginnt in Vacha, wo der von Osten her kommende Ökumenische Pilgerweg endet, und führt zuerst in die Bischofsstadt Fulda. Ab dort geht der Weg weiter südwestlich in Richtung Mainz oder südlich nach Würzburg. Unser folgender Weg ist derjenige nach Würzburg. Diesem Weg schliesst sich auch der Rhön Jakobsweg an, der «Rhön-Club» hat die Strecke bis Geldersheim mit der blauen Muschel gekennzeichnet.