Pilgern - ein stetes auf und ab

Pilgern - ein stetes auf und ab

Den wirklich flachen Teil des Elsass haben wir, wenn wir von Osten her kommen, hinter uns und kommen heute in welligeres Gebiet. Abseits der grossen Verkehrsachsen wandern wir südwärts, kehren den Vogesen den Rücken und können viel Natur geniessen.
Hinter Guewenheim, einem der wenigen grösseren Orte die wir heute antreffen, kommen wir an der Kapelle Notre Dame Des Bouleaux vorbei, eine willkommene Gelegenheit um zu rasten. Am Etappenort Bellemagny schliesslich endet unser Weg beim Couvent Saint-Joseph.

Dieses Kloster in Bellemagny ist die Wiege des Ordens der Benediktinerinnen, das 1851 gegründet wurde. . Noch heute hat die Leitung des Ordens ihren Sitz im Mutterhaus in Bellemagny. Das Kloster Bellemagny liegt am Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Alljährlich beherbergt es 200 bis 300 Pilger für eine oder zwei Nächte. Die Schwestern können bis zu 15 Gäste aufnehmen. Sie kochen auch die Mahlzeiten.. Die eindrucksvolle Klosteranlage umfasst mehrere Nebengebäude, eine Kapelle, einen Friedhof und einen Park.