Dieser Weg von Saint-Jean-Pied-de-Port bis zum Beginn des Camino Del Norte in Irun erlaubt uns, Irun von Saint-Jean aus in etwa 3 Tagesetappen zu Fuss zu erreichen. Wir werden weniger Pilger antreffen als auf der Via Podiensis oder dem Camino Francés, und auch weniger Pilgerherbergen, aber wir werden einen weiteren Abschnitt unserer Pilgerreise wirklich zu Fuss absolvieren.
Wir werden bis kurz vor Itxassou meist der La Nive folgen, allerdings nutzen wir auf den ersten 20 Kilometern einen Weg entlang den Pyrenäen-Ausläufern, womit wir die verkehrsreiche Hauptstrasse entlang der Nive umgehen. Später wird die Gegend flacher und bewohnter, was die Suche nach Verpflegung und Unterkünften erleichtert.

Hinweis(e)
Wer in Saint-Jean-Pied-de-Port ankommt plant in der Regel, über die Pyrenäen auf dem Camino Francés weiter zu pilgern. Diese Strecke ist gut dokumentiert. Wer sich aber entschieden hat, Santiago auf dem Camino del Norte zu erreichen, dem werden aber praktisch keine Fusswege bis Irun empfohlen.
Mit dem hier aufgezeigten Weg anfangs entlang der «La Nive» und der Grenze zu Spanien auf der linken Seite wird diese Lücke gefüllt. Spanien betreten wir erst wenige Kilometer vor dem Ende dieses Weges.