Sonnenblumen beim Abstieg nach St. Alban

Sonnenblumen beim Abstieg nach St. Alban

Bei unserer heutigen Etappe über die «Monts de la Margeride» kommen wir in ein neues Departement, nämlich Lozère (48) in der Region Languedoc-Roussillon.
In Sauvage kommen wir an einem Gutshof vorbei, der im 13. Jahrhundert den Templern gehörte. An Fischteichen vorbei führt der Weg durch den Wald auf die Passhöhe, wo wir auf die Kapelle Saint Roch stossen.
Auf Feld- und Waldwegen kommen wir talwärts schliesslich durch einen schönen Pinienwald zur Siedlung Le Rouget kurz vor unserem Etappenort. Das Schloss, an dem wir im letzten Abschnitt vorbeiwandern ist heute eine regionale, psychiatrische Klinik. Sehenswert in Saint-Alban ist die romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert.

Hinweis(e)
Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und GR65.