Estaing am Lot mit Brücke (13 Jh.)

Estaing am Lot mit Brücke (13 Jh.)

Diese Etappe im Dept. Aveyron (12) dem Lot entlang gehört zu denjenigen, wo wir nur teilweise direkt dem Bach entlang wandern. Während sich die Hauptstrasse rechterhand des Lot durch eine immer tiefer werdende Schlucht schlängelt, wandern wir auf der linken Seite anfangs dem Fluss entlang, dann mal kurz über eine Höhe, denn nochmals dem Fluss entlang wo wir ein paar malerischen Bach-Windungen folgen Dabei kommen wir zur einzigen grösseren Agglomeration des Tages, Estaing, wo erstmals seit Espalion eine Brücke wieder die beiden Ufer verbindet.
Estaing ist ein sympathischer Ort, der auch als Uebernachtungsort in Frage kommt, denn er bietet alles was Pilgerherzen und-mägen wünschen, z.B. auch hier noch Aligot. Der Ort wird dominiert von einer mächtigen Burg aus dem 15. Jahrhundert, die für Besucher offen ist. Auch die Kirche im Ort ist einen Besuch wert. Zur Fortsetzung der Etappe müssen wir wieder auf die linke Seite des Lot wechseln, und für den Rest der Etappe steigen wir nochmals in die Höhe, zwar immer noch mehr oder weniger entlang dem Flusslauf, aber weg vom Verkehr.

Hinweis(e)
Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und GR65.