Symbol Jakobsweg vor Kirche Nasbinals

Symbol Jakobsweg vor Kirche Nasbinals

Diese Etappe in den Monts d'Aubrac im Dept. Lozère gehört wohl zu den eindrücklichsten in diesem Abschnitt der Via Podiensis. Im Winter sei diese Hochebene ein beliebtes Langlaufgebiet, und im Sommer ist sie ein Paradies für Wanderer. Aumont-Aubrac und das Aubrac sind berühmt für die gleichnamige Rinderrasse, wir werden heute sicher ein paar Exemplare dieser Spezies auf den Weiden sehen. Die Monts d'Aubrac sind dünn besiedelt, womit Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind, mit genügend Proviant zu starten ist deshalb sinnvoll.
Nasbinals ist ein typisches Dorf im Aubrac, man sieht den Häusern an, dass sie für eine Gegend mit rauhem Klima gebaut worden sind. Die normannische Kirche Sainte-Marie ist für ihre perfekten Proportionen bekannt und ist die Sehenswürdigkeit im Ort.

Hinweis(e)
Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und GR65.