Von Vézelay bis Gargilesse-Dampierre gibt es 2 Wege, nämlich einen Südweg äber Nevers und einen Nordweg über Bourges. Dieser Abschitt ist der Beginn des Südweges.
Dieser erste Abschnitt auf dem Südweg der Via Lemovicensis führt uns in der Region Burgund vom Departement Yonne (89) ins Departement Nièvre (58). Er kann jn einem Tag bewältigt werden, kann aber auch gut in zwei Tage unterteil werden, zum Beispiel in Bazoches. Wer in Bazoches übernachtet, sollte einen Besuch des dortigen Château de Bazoches nicht verpassen.
Wir beginnen diesen Abschnitt in Vézelay bei der Basilika Sainte-Madeleine, einem UNESCO Weltkulturerbe, und kreuzen kurz darauf den Bach La Cure. In Saint-Père lohnt es sich, die Kirche Notre-Dame zu besuchen. . Wenn wir diesen Abschnitt durch Burgunder Rebberge und ausgedehnte Ackergebiete in Corbigny beenden, werden wir nach dem Bezug einer Unterkunft sicher dort auch noch die Kirche Sainte-Seine besuchen, vor oder nach dem Abendessen.

Hinweis(e)
Die Via Lemovicensis, in Frankreich auch «Voie de Vézelay» genannt, ist einer der Haupt-Pilgerwege in Frankreich. Er verbindet Vézelay im Burgund, schon im Mittelalter ein wichtiger Pilger-Sammelpunkt, mit Saint Jean-Pied-de-Port am französischen Fuss der Pyrenäen. Der Weg umgeht das «Massif Central» und misst rund 930 Kilometer.

Siehe auch
Siehe auch: www.vezelay-compostelle.eu/