römische Loirebrücke bei Brives-Charensac

römische Loirebrücke bei Brives-Charensac

Dies ist die letzte Etappe auf der Via Gebennensis, wir kommen nach Le-Puy-En-Velay, einem der wichtigsten Pilger-Sammelorte in Frankreich. In Saint-Germain-Laprade werden wir die schöne Kirche aus dem 12. Jh. fast besichtigen müssen. Via Brives-Charensac kommen wir nach La Puy-En-Velay, wobei wir zuerst die Loire überqueren. Dabei sehen wir linkerhand die Reste einer römischen Brücke.
Le Puy -En-Velay mit seiner auf einem Vulkanhügel liegenden Kathedrale ist von der UNESCO 1908 als Weltkulturerbe ausgezeichnet worden. Besuchenswert ist auch die auf einer Vulkannadel thronende Chapelle Saint-Michel-d´Aiguilhe. Dieser Ort verdient es, dass wir hier einen Ruhe- und Besuchstag einlegen.

Hinweis(e)
Die Via Gebennensis verbindet die schweizerischen Jakobswege ab Genf mit der Via Podiensis, die in Le Puy-en-Velay beginnt und von dort aus westwärts zu den Pyrenäen führt. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und «GR65».