gestaute Rhône unterhalb Seyssel

gestaute Rhône unterhalb Seyssel

Die heutige Etappe folgt linksufrig der Rhône, wobei die Rhône hier nicht mehr ist was sie im Wallis einmal war, nämlich ein klarer, rauschender Bergbach. Die Rhône ist hier breiter, von Kraftwerken und Staustufen unterbrochen, sowie von diversen Industrieanlagen in Anspruch genommen. Allerdings wandern wir auch auf Dammkronen mit schönen Blicken auf den breiten und recht ruhigen Fluss, und zur Abwechslung auch mal ein längeres Stück durch Auenwälder.
Die ersten 20km sind praktisch topfeben. Dass trotzdem ein paar Höhenmeter zusammenkommen haben wir hauptsächlich den letzten Kilometern zu verdanken. Der kleine Etappenort Jongieux liegt zum Schluss an der Rhôneseitigen Flanke eines Hügels, hinter dem sich parallel zum Flussverlauf der grosse natürliche See, der Lac du Bourget versteckt. Wir sind übrigens auf dieser Etappe in der Region Rhône-Alpes schon kurz nach dem Start vor Châteaufort ins Dept. Savoie (73) gewechselt.

Hinweis(e)
Die Via Gebennensis verbindet die schweizerischen Jakobswege ab Genf mit der Via Podiensis, die in Le Puy-en-Velay beginnt und von dort aus westwärts zu den Pyrenäen führt. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und «GR65».