Auf dieser zweitletzten Etappe vor dem Ende des «Chemin de Saint-Jacques-de-Compostelle et de Rome» in Arles kommen wir nach ein paar anfänglichen Hügeln in die Rhône-Ebene, die hier kurz vor der Mündung der Rhône ins Mittelmeer naturgemäss sehr flach ist und somit auch eine Gegend ist, in der in Frankreich neben den Kanälen, die der Entwässerung dienen auch Kanäle gebaut wurden, die der Schifffahrt dienen. Diese beiden Typen von Kanälen werden wir auf dem zweiten Teil zum Etappenort Maussane-Les-Alpilles antreffen. Am Etappenort endet die heutige Wanderung vor der Gemeindeverwaltung (Mairie).

Hinweis(e)
Die «Via de la Costa» in Italien und die «Via Aurelia» (GR653A) in Frankreich erfüllen gemeinsam dieselbe Aufgabe: sie verbinden seit der Neuzeit Sarzana und Arles miteinander, und damit die Pilgerweg-Netze der beiden Länder. Der Pilger-Verkehr bewegt sich bei diesen Wegen also in beiden Richtungen. Beide Wege sind hier ab der Grenze zwischen der Riviera und der Côte d'Azur nahe bei Menton zu ihren Anschluss-Destinationen beschrieben, die Streckenführung ist dabei aber in beiden Richtungen dieselbe. Der Unterschied liegt in den Profilen - die Auf-und Abstiege sind in der Marschrichtung angegeben und sind deshalb nur für die Wanderrichtung anwendbar. Das kann sich auf die Etappeneinteilung auswirken.

Siehe auch
www.compostelle-paca-corse.info/