Auch diese Etappe verläuft westwärts und führt durch welliges Gebiet mit nur sehr wenigen Siedungen. Allerdings treffen wir trotzdem auf kulturelle Sehenswürdigkeiten - die Abtei von Thoronet z.B. ist unbedingt einen Besuch wert.
Beim Etappenort Carcès macht der Weg eine Schlaufe südwärts, die wir am Ende dieser Etappe begehen können oder aber auch zu Beginn der Folgeetappe. Für diese Dokumentation haben wir die Variante «Begehung der Schlaufe vor dem Bezug der Unterkunft» gewählt. Der heutige Weg endet vor dem Gebäude der Gemeindeverwaltung von Carcès (Mairie).

Hinweis(e)
Die «Via de la Costa» in Italien und die «Via Aurelia» (GR653A) in Frankreich erfüllen gemeinsam dieselbe Aufgabe: sie verbinden seit der Neuzeit Sarzana und Arles miteinander, und damit die Pilgerweg-Netze der beiden Länder. Der Pilger-Verkehr bewegt sich bei diesen Wegen also in beiden Richtungen. Beide Wege sind hier ab der Grenze zwischen der Riviera und der Côte d'Azur nahe bei Menton zu ihren Anschluss-Destinationen beschrieben, die Streckenführung ist dabei aber in beiden Richtungen dieselbe. Der Unterschied liegt in den Profilen - die Auf-und Abstiege sind in der Marschrichtung angegeben und sind deshalb nur für die Wanderrichtung anwendbar. Das kann sich auf die Etappeneinteilung auswirken.

Siehe auch
www.compostelle-paca-corse.info/