Auch die heutige Etappe durch das Departement Côte-d'Or (21) bringt uns wieder deutlich westwärts, wenn auch nicht ganz um die 30 Kilometer, die wir heute absolvieren werden. Mit 220 Höhenmeter auf die heutige Wanderdistanz kann man ruhig von einer relativ flachen Etappe sprechen. Übrigens, im zweiten Teil der Etappe, vor Saint-André-En-Terre-Plaine, wechseln wir innerhalb der Region Bourgogne vom Departement Côte-d'Or in das Departement Yonne (80).
Neben einigen Waldabschnitten, recht viel Ackerland und heute auch einer ganzen Reihe von Ortschaften werden wir an Süd- bis Südwestlagen auch immer wieder auf Rebberge treffen, die uns in Erinnerung rufen, dass wir hier im Burgund unterwegs sind.
Die Etappe hat vor der Gemeindeverwaltung (Mairie) von Semur-En-Auxois begonnen, und sie wird vor der Mairie von Cussy-Les-Forge enden, vielleicht sollten wir uns darum bewerben, für ein gutes Abendessen eine Depesche persönlich zu überbringen.

Hinweis(e)
Dieser Wegabschnitt verbindet Gy in der Region Franche-Comté mit Vézelay in der Region Bourgogne. Er bietet Pilgern, die entlang dem Burgunderweg aus dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich nach Gy gekommen sind eine Alternative zum Burgunderweg, indem er zum Beginn der Via Lemovicensis (auch Chemin de Vézelay) in Vézelay führt. Schlussendlich werden wir mit dieser Alternative das «Massif Central» umgehen.