Dies ist zwar nicht die letzte Etappe im Departement Yonne (80) des schönen Burgund, aber es ist die letzte Etappe auf diesem Verbindungsweg von Gy nach Vézelay. Die meisten werden von dort aus auf der Via Lemovicensis weiterpilgern, die erste Etappe dieses neuen Weges wird uns südwärts führen, immer noch im Departement Yonne.
Die heutige Etappe ist nochmals eine knackige, mit knapp 30 Kilometer und rund 400 Höhenmeter, aber es ist auch eine Etappe zum Geniessen. Zwischendurch wandern wir eine Zeit lang einem Bach entlang, der sich als «Le Cousin» vorstellt, so richtig familiär. Als Kontrast kommen wir allerdings auch an einem Waldstück vorbei, das sich «Buisson Aux Loups» nennt, also das Gebüsch der Wölfe - das tönt schon weniger gemütlich. Unser Etappenort Vézelay liegt auf einer Hügelkuppe, ganz zum Abschluss wird uns also die heutige Etappe nochmals zum Schwitzen bringen.

Hinweis(e)
Dieser Wegabschnitt verbindet Gy in der Region Franche-Comté mit Vézelay in der Region Bourgogne. Er bietet Pilgern, die entlang dem Burgunderweg aus dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich nach Gy gekommen sind eine Alternative zum Burgunderweg, indem er zum Beginn der Via Lemovicensis (auch Chemin de Vézelay) in Vézelay führt. Schlussendlich werden wir mit dieser Alternative das «Massif Central» umgehen.