Diese kurze Schlussetappe auf der GR3-Variante des Burgunderwegs verläuft ebenfalls in der Haute-Loire (43). Wir überqueren zuerst die Loire auf diejenige Seite, von der wir am Vortag gekommen sind, und wandern dann für kurze Zeit der Loire entlang bergwärts. Allerdings verlassen wir das Tal bald einmal und steigen durch den «Bois de Brousse» aus der Schlucht hinaus, hinauf nach La Roche. Hier oben wandern wir dann bis Polignac, wo wir wieder auf die Hauptroute stossen, von der wir uns bei Les Granges kurz nach La Chapelle-en-Lafaye getrennt haben. Ueber Aiguilhe gelangen wir von hier aus nach Le Puy-En-Velay.
Le Puy -En-Velay mit seiner auf einem Vulkanhügel liegenden Kathedrale ist von der UNESCO 1908 als Weltkulturerbe ausgezeichnet worden. Besuchenswert ist auch die auf einer Vulkannadel thronende Chapelle Saint-Michel-d´Aiguilhe. Dieser Ort verdient es, dass wir hier einen Ruhe- und Besuchstag einlegen.

Hinweis(e)
Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.