Für den Weg nach Le-Puy-En-Velay hast Du Dich für die «Voie Bolène» entschieden, nehmen wir also den Weg zusammen unter die Füsse. Bis Les Granges werden wir noch auf dem gleichen Weg sein, der via GR3 nach Le Puy führt, dann aber trennen sich die Wege. Wir bleiben auch heute im Dept. Loire (42).
Die wesentlichen Aufstiege haben wir gestern geschafft, heute ist die Etappe vergleichsweise flach, aber wir bleiben bis kurz vor dem Etappenort auf über 900 müM, erst dann geht es nochmals hinunter. Der grösste Ort auf der heutigen Etappe ist Usson-En-Forez, wenn wir also irgendwelche Einkäufe machen müssen, oder unterwegs einkehren wollen, dann ist das der richtige Ort dafür.

Hinweis(e)
Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.