Auch heute erwartet uns ein Weg, dessen Name eigentlich schon alles sagt: «Chemin des Grand Crus de Bourgogne» (Weg der grossen Weine des Burgunds). Es ist also keine Ueberraschung, wenn man diesen oder jenen Ortsnamen auch schon mal auf einer Weinetikette gesehen hat. Der Weg führt durch Rebberge des Dept. Côte-d'Or (21), und in den Rebbergen sieht man fast das ganze Jahr durch Menschen, die arbeiten. Trotzdem sind die Rebberge am attraktivsten, wenn im Herbst die Trauben reifen und sich die Blätter verfärben.
Wein gehört seit Menschengedenken zu den beliebtesten kulinarischen Genüssen, die Griechen kannten dafür sogar einen Gott «Dionysos», und bei den Römern hiess er «Bacchus». Warum also sollten wir uns heute Abend nicht mit einem guten Tropfen belohnen

Hinweis(e)
Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.