Etappe 3:

Route: Wattwi –- Schlosswis - – Schlossweid -– Laad –- Oberricken - – Bezikon -– St.Gallenkappel – Neuhaus – - Schmerikon – Bolligen - Rapperswil

Wattwil - –Laad (über Schlosswis – Schlossweid)

Kubli-Kirche Wattwil

Kubli-Kirche Wattwil

Auch diese Teilstrecke des offiziellen Jakobsweges ist für Fahrradpilger nicht überall besonders gut geeignet. Wir  wählen deshalb eine alternative Fahrrad-Route. Unmittelbar hinter dem Bahnhof Wattwil folgen wir nach links über die Bahnüberführung der Rickenstrasse. Im Dorf nach der roten Radrouten-Infotafel zweigen wir rechts in die Ibergstrasse ein. Die Strasse steigt allmählich über die Schlossweid in Richtung Schlosswis. Wir folgen dem roten Bike–-Wegweiser auf der Route zum Ricken. Auf der Laad kommen wir dann wieder zum signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser).

Laad - Rapperswil (über Oberricken – Walde – Rüeterswil  - Bezikon – St.Gallenkappel – Neuhaus – Schmerikon – Bolligen)

Walde

Walde

In Hinder Laad geniessen wir eine wunderbare Aussicht. Hier kann man sich in einem kleinen Häuschen mit Getränken in Selbstbedienung verpflegen. Wir folgen dem Jakobswegweiser auf einer längeren Talfahrt bis zur Hauptstrasse wo wir nach rechts abbiegen. Es folgt nun ein kürzerer Aufstieg nach Oberricken. Dort verlassen wir den Jakobsweg und bleiben auf der Hauptstrasse, die uns über Walde nach Rüeterswil führt. Beim alten Feuerwehrhaus biegen wir links in die Kirchbodenstrasse (Wegweiser - Kirchenboden) . Von dort folgen wir den  Jakobswegweisern über die Breitenholzstrasse bis Breitenholz. Dort biegen wir links ab und kommen auf einem kurzen holprigem Feldweg zur Allmendstrasse. Da der markierte Jakobsweg auf dieser Strecke teilweise über Wiesenpfade führt, benutzen wir ab Bezikon die Hauptstrasse (nach rechts), um nach St.Gallenkappel-Neuhaus zu gelangen. In Neuhaus beim Hotel zum Ochsen biegen wir links in die Jakobstrasse ab und kommen an der schönen Jakobskapelle vorbei. Ab hier folgen wir bis Schmerikon dem Radwegweiser. Der signalisierte Jakobsweg führt nämlich über Wiesen – und Waldpfade und ist für Fahrradpilger nicht zu empfehlen. 

Riegelhaus in Schmerikon

Riegelhaus in Schmerikon

In Schmerikon fahren wir durch das Dorf bis nach dem Bahnhof  wo wir beim Restaurant Bad am See links über den Bahnübergang fahren und gleich wieder rechts dem Bike-Wegweiser folgend (Fahrradwegweiser: Rapperswil und Route Nr. 9) dem Strandweg entlang bis nach Rapperswil gelangen.

 

Etappe 4

Route: Rapperswil – Pfäffikon – Luegeten – St.Meinrad (Etzel) - Einsiedeln

Rapperswil– - St.Meinrad (über Pfäffikon – Luegete)

Rapperswil Sesdamm

Wir starten in Rapperswil auf der Radroute 9 (Richtung Einsiedeln/Pfäffikon) über den Seedamm welcher den See überquert und nach Pfäffikon führt. Wir folgen weiter der Radroute 9. Die Strasse führt meist parallel zum Jakobsweg steil den Hang hinauf bis zum Aussichtspunkt Luegete. Kurz nach der Luegete verlassen wir die Radroute 9 und zweigen links in Richtung Etzel (weisser Wegweiser) ab. Dieser Strasse, welche sich mehrere Male mit dem signalisierten Jakobsweg kreuzt, folgen wir bis nach St.Meinrad.

St.Meinrad (Etzel) – Einsiedeln (über Tüfelsbrugg – Meieren –Hirxenstein – Galgenchappeli)

Tüüfelsbrugg

Die Strecke St.Meinrad – Tüfelsbrügg ist wieder gut auf dem signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser) befahrbar. Nach der Tüfelsbrugg zweigt der Jakobsweg nach rechts ab und wir bleiben auf dem Strässchen, welches uns über Meieren und (weisser Wegweiser Einsiedeln) Hirxenstein nach Galgenchappeli führt. Hier treffen wir wieder auf den Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser) und erfreuen uns einer wunderbaren Aussicht auf den Sihlsee..

Wir bleiben auf diesem Strässchen und folgen der Jakobsweg-Beschilderung bis zum Klosterplatz Einsiedeln.