Achtung:

Der Wegverlauf von Genf-Stadt zur Schweizergrenze ist auf obtger Karte noch nicht eingetragen . Er kann auf der SchweizMobil-Karte "Wanderkarte Genève ville - frontière" eingesehen werden.

Genfer Springbrunnen

Genfer Springbrunnen

Von der Kathedrale folgen wir den Wegweisern abwärts zum Place du Bourg-de-Four, dem ehemaligen römischen Forum. Dann geht es hinunter zur Rue Saint-Léger und auf ihr am Park der Alten Universität vorbei zur Place des Philosophes. Der Weg führt dann auf der Rue Prévost-Martin an der Eglise St-François vorbei bis zur Rue de la Ferme, auf der wir über die Rue de la Colline zur Arve kommen. Diese überqueren wir auf dem Pont de Carouge (Tram) und verlassen die Stadt.

Fluss Arve-Pont Carouge

Fluss Arve-Pont Carouge

Wir befinden uns nun im Städtchen Carouge. Der Weg folgt den Tramschienen durch die Avenue Cardinal-Mermillod und die Rue Ancienne. Rechts des langen Platzes mit den Platanen steht die kath. Kirche Ste-Croix, mit der sehenswerten Orgel, den Seitenkapellen und den Apostelstatuen. Bei der Place du Rondeau, einem grossen runden Platz mit dem Denkmal Genève à la Suisse, verlassen wir die Tramlinie und wandern auf dem Gehsteig die Route de Drize hinauf.

KIrche St-Croix

KIrche St-Croix

Wir verlassen die Strasse, zweigen rechts ab und folgen dem gepflegten Weg (Chemin du Bief à Dance) über den Bach Drize, bis zur Strassenkreuzung, wo die Route de Saconnex d’Arve einmündet, der wir in südlicher Richtung folgen. Kurz vor der Hauptkreuzung im Dorf Saconnex d’Arve biegen wir in südlicher Richtung ab und kommen auf ein stilles Strässchen.

Bergrücken Salève

Bergrücken Salève

Zur Linken sehen wir den 1300 m hohen französischen Bergrücken des Grand Salève und rechts den Turm der ehemaligen Burgfestung. Wir ziehen auf der Strasse durch das Dorf Saconnex d’Arve-Dessus mit dem Steinkreuz und erreichen auf dem Rad- und Gehweg den Kreisel von Compesières. Rechts steht das Schloss Compesières mit der Kirche, die im 14. Jahrhundert von den Johannitern zur Komturei umgebaut wurden.

Saconnex Kreuz

Saconnex Kreuz

In ihr wurden früher Pilger beherbergt und spirituell betreut. Heute sind dort die Gemeindeverwaltung von Bardonnex und ein kleines Museum untergebracht.  Gegenüber der Kirche führt der geteerte Weg nach Charrot und hier über eine Strassenkreuzung in südlicher Richtung bis zum Grenzbach Arande. Hier endet an einem unbewachten Grenzübergang der Schweizer Jakobsweg.

Der erste Wegweiser auf französischem Boden heisst uns Willkommen und zeigt für den «Chemin de Saint-Jacques – GR 65» bis nach Santiago noch 1854 km an!

Fortsetzungsstrecke Genève - Le Puy

Wir empfehlen den französisch-deutschsprachigen "Guide jaune - Praktische Auskünfte", herausgegeben von den Freunden des Jakobsweges (Rhône-Alpes), mit Wegkrokis und ausführlichem Verzeichnis von Unterkunfts- und Einkaufsmöglichkeiten. Er kann bezogen werden bei folgenden Kontaktadressen: 

Kontaktadressen in der Schweiz: 

Buchhandlung zum Jakobsweg
Brauerstrasse 15
9000 St. Gallen
+41 (0)71 422 70 71
info@shop-jakobsweg.ch
www.shop-jakobsweg.ch

Librairie romande
Adrien Grand
Rte de Prè-Marais 37D
1233 Bernex GE
+41 (0)22 757 36 55
librairie.romande@chemin-de-stjacques.ch

Kontaktadresse in Frankreich (Lieferung nur gegen Vorauszahlung mit Check):

Association Rhône-Alpes
des Amis de Saint-Jacques
Dominique Montvenoux
7 rue Bernard Vallot
F-69500 Bron
+33 (0)671 97 41 17
guides@amis-st-jacques.org