Blick auf Susch am Fusse des Flüelapasses

Blick auf Susch am Fusse des Flüelapasses

Diese Etappe bringt uns zurück in die Talsohle des Unterengadin, wo wir nach den Sonnenterrassen des Vortages heute kurz mal die Schattenseite des Tales kennenlernen werden, im wörtlichen Sinn gemeint. Dem Inn entlang wandern wir nach Zernez. Da Pilger über einiges nachdenken dürfen, hier ein Vorschlag für diese Etappe: der Inn, hier noch jung, schlank, munter und dynamisch hat seine lange Lebensreise noch vor sich. Er wird allmählich ruhiger und breiter, und wird sich später in Passau mit der Donau vereinen, wobei dann beide gemeinsam zum Schluss ihrer Reise im Schwarzen Meer ihre Ruhe finden werden ...

Abschied von Guarda

Abschied von Guarda

Der Etappenort Zernez ist in dieser Gegend ein Knotenpunkt für Reisende. Hier kommen die Achsen aus dem Oberengadin zusammen mit denjenigen aus dem Südtirol via Ofenpass sowie talabwärts mit dem Unterengadin, dem Flüela nordwärts in den Rest der Schweiz und ausgangs Unterengadin mit dem Tirol. Ein Etappenort also, um Menschen aus verschiedenen Gegenden zu treffen, und dann wahrscheinlich in unterschiedlichen Richtungen weiterzureisen.