Wegabschnitt Interlaken-Unterseen

Aare-Uferweg

Aare-Uferweg

Der Jakobsweg führt von der Beaurivage-Brücke auf dem Aare-Uferweg ins Städtchen Unterseen. Pilgerinnen und Pilger, die den Tourismusort Interlaken besuchen wollen, überqueren die Aare auf der Beaurivagebrücke und gelangen links haltend ins Schlossareal mit den beiden Kirchen und dem ehemaligen Augustinerkloster Interlaken. Das einst mächtige Männer- und Frauenkloster aus dem 12. Jh. hatte im Mittelalter viele Besitztümer und übte während Jahrhunderten grossen Einfluss auf die Region aus. Im 14. Jh. dehnte sich der Machtbereich des Klosters von der Grimsel über die Brienzer- und Thunersee-Region bis nach Bern aus. Auch die an der Aare liegende historische Stadt Unterseen wurde auf dem ehemaligen Landeigentum des Augustinerklosters gegründet.

Schlosskirche

Schlosskirche

Viele Pilger nutzten über Jahrhunderte das Kloster mit der Herberge als Ausgangspunkt zum Wallfahrtsort „St. Batten“, den heutigen St. Beatushöhlen am Thunersee. Die ehemalige Einsiedelei des heiligen Beatus war eine wichtige Einnahmequelle des Klosters in Interlaken. Nach vielen Wirren und Auseinandersetzungen in der Reformationszeit wurde das Kloster 1552 endgültig geschlossen und als Spital und Lager genutzt.

Kloster-Kreuzgang

Kloster-Kreuzgang

In späteren Jahrhunderten kamen einige Schlossgebäude und Umbauten hinzu (1741–51). Heute steht neben der reformierten Schlosskirche (1901–1911), deren Turm auf die Klosterkirche zurückgeht, die katholische Kirche.

Vom Schlossquartier führt der Weg an Hotels und der unbebauten Höhenmatte vorbei, bis er kurz vor dem Kursaal rechts hinüber zur Aare abzweigt. Über die Strandbadbrücke kommen wir zurück auf den Jakobsweg. 

Petronellenweg - ein Tip für Pilger 

Jungfrau

Jungfrau

Den Pilgern, welche die einmalige Alpenwelt des Berner Oberlandes kennen lernen möchten, empfehlen wir, sich zu Fuss auf den Petronellenweg zu begeben, der durch das Tal der Lütschine nach Grindelwald führt. Von dort, aber auch von Interlaken, gibt es manch schönen Abstecher in die Berge. Informationen erteilen die beiden Bahnstationen (Interlaken Ost und West) oder das Tourismusbüro im Zentrum von Interlaken.

Weiter